Dekanatsjugendwochenende in Berlin

Hinterm Horizont“

Unter diesem Motto machten sich 40 Jugendliche aus dem Dekanat Schwerin vom 25.-27.10.2013 auf den Weg nach Berlin.

Wie war das genau mit dem Mauerfall, wo genau lief sie eigentlich entlang?

Wie gefährlich war die Stasi?

Diesen und ähnlichen Fragen wollten wir an diesem Wochenende nachgehen.

Wir starteten am Freitagnachmittag vom Hauptbahnhof Schwerin aus, Richtung Berlin mit einem Bus der Bundeswehr, da dieses Wochenende in Kooperation mit den Jugendoffizieren Berlin stattfand. Jugendoffiziere sind Referenten für Sicherheitspolitik und daher lag der Schwerpunkt an diesem Wochenende darauf, darzustellen, wie es ist, wenn ein Staat seine Mittel ausnutzt um Menschen zu schaden und was heutzutage dagegen getan wird, damit so etwas nicht wieder geschieht.

In Berlin angekommen bezogen wir das Hostel „Big Mama“. Es gab ein einfaches „Karfreitagsabendbrot“ und danach sahen wir den Film „Das Leben der anderen“.

Am Samstag ging es für uns zum Stasigefängnis Hohenschönhausen, wo wir eine Führung von einem ehemaligen Gefangenen bekommen haben. Anschließend fuhren wir zum Mauermuseum, wo wir ebenfalls eine allerdings kurze Führung bekamen. Und dann ging es zum Potsdamer Platz in das Musical „Hinterm Horizont“. Danach war noch Zeit für ein Abendbummel durch Berlin. Zurück im Hostel ließen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Am Sonntag Morgen besuchten wir den Gottesdienst in der St. Petrus Gemeinde in Berlin-Gesundbrunnen wo ein afrikanischer Gospelchor die Heilige Messe musikalisch gestaltete.

Danach hieß es für uns Abfahrt Richtung Schwerin.

Ein wirklich tolles und sehr bewegendes Wochenende.

Ein herzliches Dankeschön dem Dekanatsjugendrat Schwerin für die Organisation und Durchführung dieses Wochenendes.





























Ergebnisse 1 bis 14 von 14 | Seite 1 von 1